DAS HANS-BEUTZ-STIPENDIUM...

GIBT FINANZIELLEN RÜCKENWIND

Es war dem Stifter Hans Beutz in seiner Jugend aus materiellen Gründen nicht möglich zu studieren, obwohl dies sein größter Wunsch war und er die nötigen Voraussetzungen dafür erfüllte. Er hat seinen Wunsch später über den zweiten Bildungsweg realisiert. Aus dieser persönlichen Erfahrung heraus wollte er jungen Menschen auf der ostfriesischen Halbinsel einen höherwertigen Bildungsweg ermöglichen.

Die Hans-Beutz-Stiftung gewährt ab dem Jahr 2022 zwei Abiturientinnen oder Abiturienten aus der Ems-Jade-Region begabungs- und leistungsabhängig ein Stipendium für ein Studium über einen Zeitraum von zwei Jahren. Mit einer attraktiven Förderung über zwei Jahre in Höhe von monatlich 500 Euro – insgesamt 12.000 Euro – möchte sie junge Menschen ermutigen, ein Studium zu beginnen. Die Summe muss nicht zurückgezahlt werden. Eine Beschränkung auf bestimmte Studienrichtungen oder Hochschulstandorte gibt es nicht.

Die jährliche Vergabe der Stipendien erfolgt reihum für die Bereiche Emden/Leer, Aurich/Norden und Jever/Wilhelmshaven/Wittmund.

Die erste Ausschreibung der Hans-Beutz-Stipendien erfolgte für das Wintersemester 2022/2023.

Die nächste Ausschreibung wird frühzeitig bekannt gegeben.